Die Template-Datei /var/customers/webs/tm591/wp-content/themes/trend-media/templates/anfrage_formular_top.php wurde nicht gefunden
AngeboteAngebote
Anfragen
Newsletter abonnieren
Online buchen
Panoramahotel Huberhof**** Skiresort Bewertung Panoramahotel Huberhof**** Tripadvisor Bewertung Panoramahotel Huberhof**** HolidayCheck Bewertung Panoramahotel Huberhof**** AlmenCardPlus
NEU im Sommer:
morgendliches Outdoor Fit- & Wellnessprogramm

Wandern rund um Meransen: Hier kommen Sie ganz sicher auf Touren

Meransen gilt als ausgewiesenes Wanderparadies. Auch wenn Sie schon viel herumgekommen sein sollten, werden Sie auf unserem Hochplateau und seiner Umgebung auf Routen unterwegs sein, deren Zauber Sie in Entzücken versetzen wird. Phantastische Blumenwiesen, golden schimmernde Lärchenwälder und murmelnde Bergbäche machen den Reiz unserer Region aus – und natürlich das einzigartige Panorama, das beim Wandern in Meransen an Ihrem Auge vorbeiziehen wird.

Wandern rund um Meransen: Hier kommen Sie ganz sicher auf Touren!

Genug Wanderrouten für einen langen Urlaub

Das Angebot an Wandertouren ist schier grenzenlos: Es gibt viele Themenwanderungen, die besonders für Familien geeignet sind. Die Rodenecker Alm und die Fane Alm im Eisacktal sind immer eine Tour wert. Sie können der Mühlbacher Klause einen Besuch abstatten, die Brixner Hütte erwandern oder sich beim Wandern in Meransen auf das Gebiet um den Gitschberg konzentrieren. In jedem Fall können wir Ihnen eine ausgedehnte Wanderung von Meransen zu den Almen im Altfasstal empfehlen, zur Aussichtsplattform auf dem Gitschberg, von der aus Sie 500 Berggipfel bewundern können, und zu den Seefeldseen. In der ganzen Almenregion Gitschberg-Jochtal gibt es rund 30 Almen mit idyllischen Almhütten, die zur Rast einladen und Ihren Wanderungen immer neue schöne Ziele setzen. Als besonderes Highlight bieten wir ab Sommer 2016 wöchentlich eine Wanderung mit ausgebildetem Wanderführer. Die Wanderungen starten direkt bei uns am Hotel und führen Sie in die nähere Umgebung. Entweder gemütliche Waldwanderungen oder aber auch etwas anspruchsvollere Gipfeltouren stehen dabei zur Auswahl.

Wanderkarte [pdf]

Wanderkarte [pdf]

Beliebte Wanderrouten in Meransen

Durchs Altfasstal



Vom Parkplatz Altfasstal am Westrand von Meransen geht es auf einem breiten Wanderweg ins Tal hinein. Nachdem Sie den Wald durchquert haben, öffnet sich das Altfasstal und bietet einen idyllischen Blick auf seine mit Blumen übersäten Wiesen und Hütten. Folgen Sie dem Weg weiter bis zum Talschluss.



  • Gehzeit: 3h 15min

  • Schwierigkeit: leichter Wanderweg

  • Aufstieg: 200m

  • Länge: 11,3km

  • Wegmarkierung: 15

  • Für Kinderwagen geeignet, Familienwanderung, Mittelgebirgswanderung



3 Seenwanderung in Meransen



Die landschaftlich bezaubernde Seengruppe erstreckt sich nördlich von Meransen im obersten Altfasstal. Zu ihr gehört der Große See (2.271 m), der Mittlere See ( (2.501 m) und der Kleine See (2.514 m). Mit Ausmaßen von 290 m Länge, 220 m Breite und 20 m Tiefe überragt der große See seine beiden Geschwister deutlich. Ausgangspunkt der Wanderung ist der Parkplatz Altfasstal. Sie wandern über die Großberghütte durchs Altfasstal auf dem Weg 14/15 zur Wieserhütte (1.850 m). Der Pfad wird allmählich steiler und führt Sie zum Großen Seefeldsee. Sie bleiben auf dem Weg 14/15 und steigen zur Seefeldalm (2.340 m) hinauf, dort auf Steig 6 dem Bach entlang weiter bergauf zum Mittleren und Kleinen See. Die fast 1.000 Höhenmeter sind für geübte Bergwanderer ohne Schwierigkeiten und mit viel Gewinn zu absolvieren. Einkehren können Sie wahlweise auf der Großberghütte, der Pranter Sadel Hütte oder der Wiserhütte.



  • Gehzeit: 3h 45min

  • Schwierigkeit: leichter Bergweg

  • Aufstieg: 973m

  • Länge: 8,9km

  • Wegmarkierung: 10,15,6

  • Familienwanderung, Mittelgebirgswanderung



Ins Altfasstal – vom Gitschberg ausgehend



An der Bergstation Gitschberg starten Sie in Richtung Zasslerhütte und Ochsenboden. Sie steigen zur Weißalm ins Altfasstal hinab und passieren die Pranter Stadel- und die Wieserhütte. Der Rückweg führt Sie durchs Altfasstal an der Großberghütte und dem Parkplatz vorbei durch Meransen bis zur Talstation Gitschberg.



  • Gehzeit: Hinweg 3h 15min, Rückweg 4h

  • Schwierigkeit: leichter Bergweg

  • Aufstieg: 210m

  • Länge: 11,6km

  • Wegmarkierung: 21, 12, 21, 6, 12b, 15, 6, 6a, 12a

  • Familienwanderung, Mittelgebirgswanderung



Auf die Gaisjochspitze 2.641 m



Sie steuern vom Parkplatz Altfasstal aus die Großberghütte an. Dort steigen Sie am Wiesenhang auf der Westseite etwa ½ Stunde aufwärts, bis Sie am unteren Rand des bewaldeten Südrückens der Gausjochspitze anlagen. Auf dem markierten Steig geht es nun steil auf zum Teil scharfen Felskamm zum Gipfel. Die landschaftlich sehr reizvolle Tour setzt Übung und Trittsicherheit voraus!



  • Gehzeit: Hinweg 3h 30min, Rückweg 2h

  • Schwierigkeit: schwieriger Bergweg

  • Aufstieg: 1070m

  • Länge: 5,2km

  • Wegmarkierung: 15, 15B, 13A, 13, 13B, 13

  • Hochalpine Wanderung



Über die Rodenecker Alm zum Astjoch



Das Besondere an dieser Höhenwanderung ist ihr nahezu ebener Verlauf über die sonnengetränkten Weideböden der Rodenecker und Lüsner Almhochfläche. Lediglich bei der Überschreitung des Astjochs, der inmitten der Almlandschaft jäh aufragt, ist ein ausgedehnter Auf- und Abstieg einzuplanen. Sie beginnen Ihre Wanderung am Parkplatz Zumis (Rodenecker Alm, 1.725 m), den Sie von Mühlbach über Nauders erreichen. Sie nehmen ein Stück die Almstraße, biegen nach links auf den Cofinweg ab, durchqueren den Hochwald und ebene Almflächen bis zur Ronerhütte (1.832 m) mit Möglichkeit zur Einkehr. Auf dem Weg 2 geht es ostwärts mit leichtem Anstieg durch den Wald zum Pianer Wegkreuz (1.901 m) und von dort über Almwiesen. Linkerhand sehen Sie die Rastnerhütte (1.931 m), geradezu die Starkenfeldhütte (1.936 m). Hinter dieser gehen Sie auf der Almstraße leicht bergauf zur Astalm-Mulde. Hier nehmen Sie an der Gabelung den rechten Weg, biegen aber kurz darauf nach links auf dem markierten Weg 67 ab. Dieser führt Sie am Bergrücken ostwärts und oft recht steil erst durch Waldgelände, dann über Wiesen zum Gipfelkreuz empor. Der Abstieg vom Astjoch verläuft auf seinem Südrücken zur Kreuzwiesenhütte (1.924 m), dann auf dem Weg 2A über anmutige Wiesen weiter nach Westen erst zur Raffreidalm, sodann zur Steineralm und danach wieder über die Mulde mit der Astalm zurück zum Ausgangspunkt.



  • Gehzeit: Hinweg 5h 20min

  • Schwierigkeit: schwieriger Bergweg

  • Aufstieg: 722m

  • Länge: 20km

  • Wegmarkierung: 4, 2, 68B, 68, 2, 67, 11, 10, 12, 2A,2, 4

  • Mittelgebirgswanderung, Familienwanderung



Auf dem Höhenweg Vals



Nehmen Sie in Vals (Parkplatz Seilbahn) die Seilbahn bis zur Bergstation. Oben folgen Sie der Markierung Nr. 9 zur Rotsteinalm und gehen den Höhenweg zum Peachenjoch, der mit Seilsicherungen versehen ist. Der Abstieg verläuft über die Ochsen Alm und führt Sie in das malerische Museumsdorf Fane Alm. An beiden Orten gibt es Einkehrmöglichkeiten. Auf dem Milchsteig gelangen Sie wieder nach Vals zurück.



  • Gehzeit: Hinweg 3h 10min, Rückweg 4h 10min

  • Schwierigkeit: schwieriger Bergweg

  • Aufstieg: 365m

  • Länge: 10,8km

  • Wegmarkierung: 9, 17

  • Hochalpine Wanderung



Auf den Gitschberg 2.512 m - Aussichtsplattform


Diese schöne Gipfeltour beginnt an der Bergstation Gitschberg. Von dort folgen Sie der Markierung Nr. 12 und erreichen über Gitschhütte und dem ansteigenden Südrücken des Gitschbergs seinen Gipfel. Die Aussicht ist fabelhaft! Auf der Gitschhütte besteht die Möglichkeit zur Einkehr.Diese beliebte Wanderstrecke eignet sich sowohl für Anfänger als auch erfahrene Wanderer. Und ist bei den Gästen immer sehr beliebt. Wandern Sie von Meransen aus circa 1,5km bis zu den oberen Enderegger Höfen. Wenn Sie den Wald erreicht haben wandern Sie weiter über den breiten Weg bis zum Grabenkreuz. Jetzt geht es absteigend weiter, was für viele Wanderer die Möglichkeit bietet zu erholen. Wenn Sie weiter bis zur Waldgrenze gegangen sind gehen Sie an der Bergstation vorbei und folgen den Weg zur Aussichtsplattform zum Gipfel des

Gitschberges. Der Weg wird mit einer prachtvollen Aussicht belohnt.



  • Gehzeit: Hinweg 2h, Rückweg 1h

  • Schwierigkeit: leichter Bergweg

  • Aufstieg: 408m

  • Länge: 2km

  • Wegmarkierung: 21, 20, 12

  • Bergwanderung



Von der Fane Alm zur Brixner Hütte



Vom Parkplatz Fane Alm geht es auf dem markierten Weg Nr. 17 zur Brixner Hütte hinauf – ein schöner Spaziergang in den Bergen, bei dem sie an beiden Orten einkehren können.



  • Gehzeit: Hinweg 1h 50min, Rückweg 1h 20min

  • Schwierigkeit: leichter Bergweg

  • Aufstieg: 565m

  • Länge: 4,3km

  • Wegmarkierung: 15A, 9, 17, Pfunderer Höhenweg

  • Familienwanderung, Kinderwagentauglich, Mittelgebirgswanderung



Fane Alm – Wilder See - Rauhtaljoch



Vom Parkplatz Fane Alm wandern Sie zur Fane Alm, dort auf dem markierten Weg Nr. 17. An der Kreuzung mit dem Wanderweg Nr. 18 biegen Sie Richtung Labiseebenalm ab und folgen dieser Markierung bis zum Wilder See (2.532 m). Immer auf dem Weg 18 bleibend, steigen Sie nun zum Rauhtaljoch (2.808 m) auf und nehmen den Pfunderer Höhenweg bis zur Brixner Hütte. Dort und auf der Fane Alm lässt es sich vorzüglich einkehren.



  • Gehzeit: Hinweg 4h 30min, Rückweg 4h 25min

  • Schwierigkeit: schwieriger Alpinweg

  • Aufstieg: 1146m

  • Länge: 11,5km

  • Wegmarkierung: 9, 17, 18, 18A, 18B, 18, 20, 18, Pfunderer Höhenweg

  • Hochalpine Wanderung



Hier finden Sie unsere Wanderpauschalen und Angebote

Nutzen Sie die Vorteile der AlmencardPLUS!

Mit der AlmencardPLUS gratis ins UmlandDas ist aber noch nicht alles: Von Mitte Mai bis Mitte Oktober erhalten Sie von uns als Gast im Huberhof gratis die AlmencardPLUS Gitschberg-Jochtal, die Ihnen viele Vorteile in Ihrem Aktivurlaub bietet. So haben Sie noch mehr unbeschwerten Genuss beim Wandern in Meransen.

  • Kostenlose und unbegrenzte Nutzung der Bergbahnen Meransen, Vals und Mühlbach
  • Freie Fahrt mit allen regionalen öffentlichen Verkehrsmitteln Südtirols (Bus und Zug, einige Seilbahnen)
  • Kostenlose Busfahrt von Mühlbach auf die Rodenecker/Lüsner Alm
  • Kostenloser Eintritt in über 80 Museen und Sammlungen

Das Wander- & Aktivprogramm der AlmenCard PLUS

  • die Gipfeltour zur Panoramaplattform des Gitschberg
  • geführte Höfewanderung im Pfunderertal
  • geführte Sagenwanderung in Rodeneck
  • geführte Kneipp-Wanderung ins Altfasstal
  • Leichte Wanderung in Spinges: ein Dorf erzählt
  • Herbstwanderung (ab Mitte September)
  • Geführte Mountainbiketouren und Nordic Walking auf Anfrage

Kultur

  • Führung in der Mühlbacher Klause
  • Geocaching (Schatzsuche) in Vals
  • Biobauernhofbesichtigung inkl. Verkostungen

Kinder

  • Kletterkurs in Vals – Krixly Kraxly und Kletterhetz
  • Ritterspiele in der Mühlbacher Klause
  • Pferdekutschenfahrten in Meransen
  • Wasserspiele in Rodeneck

Ermäßigungen

  • in vielen Geschäften, Verleihen, Sportanlagen und Freizeiteinrichtungen
Hier finden Sie unsere Wanderpauschalen und Angebote
hotel-meransen